Taufschein / Taufurkunde

Dieses kirchliche Dokument wird im Anschluss an die Feier des Taufsakramentes vom Pfarramt der Kirchengemeinde ausgestellt in der die Taufe stattgefunden hat und Sie bewahren ihn z. B. in Ihrem Stammbuch auf.

An wichtigen Stationen Ihres Lebens (oder ihrer Kinder) wird von Ihnen die Vorlage eines Taufscheins verlangt; bei der Anmeldung zur Erstkommunion, zur Firmung oder wenn Sie Ihr Kind auf eine katholische Schule anmelden wollen.

Bei der Anmeldung zu einer kirchlichen Trauung "liefert" ein Taufschein relevante Informationen. An dieser Stelle gilt er auch als '"Ledigennachweis", daher darf er bei der Vorlage nicht älter als 6 Monate sein. Für die Ausstellung des Dokumentes ist das Pfarramt der Kirche zuständig, in der das Sakrament der Taufe gespendet wurde.

Seit der Zusammenlegung der Gemeinden St. Martin, St. Rupert und St. Ottilia im Jahr 2015, werden die Kirchenbücher aller 3 Kirchen zentral im Pfarramt St. Martin in der Koblenzer Straße 19 verwahrt.

Die Kirchenbücher von Liebfrauen und St. Peter werden zentral im Pfarramt Liebfrauen verwahrt und geführt.

Anfragen können Sie telefonisch oder per E-Mail stellen, die Taufscheine werden auch per Post zugeschickt.