Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Neckar

 http://liebfrauen-badcannstatt.drs.de

 http://stpeter-badcannstatt.drs.de

 http://st-martin-badcannstatt.drs.de

 

 





St. Peter

Liebfrauen

Zum 1. Januar 2017 schließen sich die 42 Kirchengemeinden im Stadtdekanat Stuttgart zu insgesamt zwölf Gesamtkirchengemeinden zusammen; diese sind Körperschaften öffentlichen Rechts. Gleichzeitig werden die bisher bestehenden Seelsorgeeinheiten aufgelöst.
Die neuen Gesamtkirchengemeinderäte sind für Personalangelegenheiten, die Finanzen und die kirchlichen Einrichtungen zuständig. Ihnen zugeordnet ist jeweils ein Geschäftsführender Ausschuss, der die Beschlüsse vorbereitet und die bislang bestehenden Verwaltungsausschüsse ablöst. Die Zuständigkeit für pastorale Fragen bleibt bei den einzelnen Kirchengemeinderäten.

In Bad Cannstatt (außer Sommerrain) und Münster bilden die Kirchengemeinden Liebfrauen, St. Martin und St. Peter mit ihren insgesamt 14400 Katholiken die neue Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Neckar, an deren Spitze ein leitender Pfarrer steht. An den gewohnten Gottesdienstzeiten in den fünf Kirchen der drei Gemeinden ändert sich nach dem Zusammenschluss nichts.

Die Gemeinden bleiben selbständig, arbeiten aber in vielen Bereichen zusammen.

Neun Köpfe für die neue Einheit
Das Pastoralteam der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Neckar besteht aus den beiden Pfarrern Karl Böck und Martin Kneer, Diakon Winfried Döneke, dem/der Pastoralreferent(in) Johannes Nieß und Silke Jourdan, den beiden Gemeindereferentinnen Gerda Engelfried und Sonia Cussigh, Kirchenmusiker Ulrich Hafner und Sr. M. Siegistraud.