Eine Welt Waren

Verkauf von Eine-Welt-Waren



Ca. alle 4 Wochen werden im Anschluß an den sonntäglichen Gottesdienst "Eine-Welt-Waren" verkauft. 

Die genauen Verkaufszeiten entnehmen Sie bitte 

  • unserem Mitteilungsblatt "Katholisch konkret" oder 
  • dem Aushang "Katholisch konkret" im Schaukasten an der Kirche oder 
  • dieser Homepage unter Home LF - Termine.

 

Die Produkte des fairen Handels werden

von  GEPA und  EL PUENTE bezogen. 

 

Verkaufsprodukte sind u. a. 

  • Kaffee, Tee
  • Honig
  • Kakao, Schokolade
  • Wein
  • Nudeln
  • Gewürze

Außerdem gibt es bei Gemeindefesten, Bazar u. ä. einen Stand mit fair gehandelten Waren.

 




 

FAIRER HANDEL - EIN KONZEPT, DAS AUFGEHT!

 

Weltweit arbeiten Fair Handelsorganisationen und Netzwerke des Fairen Handels erfolgreich zusammen an einem Projekt, das Stück für Stück für mehr Gerechtigkeit in der Weltwirtschaft sorgen soll. Aus Politik und Wirtschaft ist der Faire Handel als ernst zu nehmende Wirtschaftsform heute nicht mehr weg zu denken.

Verbindliche und zuverlässige Handelsbeziehungen mit Produzentengruppen und verantwortungsbewussten Unternehmen im Süden sind die Grundlage für eine Partnerschaft, die für alle Beteiligten das Beste bringt.

Die GEPA engagiert sich seit über 30 Jahren für den Fairen Handel und ist damit Pionier auf diesem Gebiet.

 

El Puente ist eine Organisation des partnerschaftlichen Handels. Der spanische Begriff bedeutet 'Brücke'. Ziel der Arbeit von El Puente ist, durch fairen Handel Entwicklungsmöglichkeiten für Betriebe in strukturschwachen Ländern zu ermöglichen. Durch den Aufbau und die Förderung von endogenen Entwicklungspotentialen sollen eigenständige Wertschöpfungsketten in diesen Ländern entstehen.

El Puente arbeitet mit Kleinbetrieben und Genossenschaften in Afrika, Asien und Lateinamerika zusammen und bringt ihre Produkte nach Deutschland.

Begleitend zum Warenhandel betreibt El Puente entwicklungspolitische Bildungs- und Informationsarbeit.